::Technologie

Imprägnierung:
  • Um eine perfekte Imprägnierung zu erzielen ist es notwendig die Oberfläche angemessen vorzubereiten. Die Oberfläche sollte gleichmäßig, porös, trocken, sauber und fettfrei sein. STEGU-Verblendsteine sollten zusammen mit den Fugen mindestens 7 Tage nach Abschluss der Arbeiten imprägniert werden. Die behandelten Oberflächen sollten bei trockenem Wetter und moderaten Windbedingungen imprägniert werden, bei Außentemperaturen im Bereich von 5 bis 30 °C. Vor der Arbeit sind alle nicht zu imprägnierenden Flächen abzudecken(z.B. Fensterscheiben, Metall -und Holzteile, polierte Steine). Im Falle einer Verschmutzung reinigen Sie die Oberfläche sofort.

    Die Imprägnierung kann mit einem Pinsel oder durch Spritzen aufgetragen werden. Die Anwendung hängt von der Saugfähigkeit und Struktur des Materials ab. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, empfiehlt es sich, die Oberfläche zweimal in kurzen Abständen zu imprägnieren mit der “nass in nass”-Methode (d.h. abhängig von der Umgebungstemperatur und der Porösität des Materials sollte innerhalb von 30 Minuten die 2. Schicht aufgetragen werden). Die Oberfläche sollte vollständig und gleichmäßig imprägniert werden.

    Der Verbrauch des Imprägniermittels hängt von der Saugfähigkeit des behandelten Materials sowie der Anwendungstechnik ab und beläuft sich auf 2 bis 6 m2 pro 1 Liter Emulsion (bei einer Doppel-Imprägnierung).




Anbringung von Verblendziegel





Anbringung von Verblendsteinen





Anbringung von Verblendsteinen




RUSTIK.
PARMA.


NEPAL.


CRETA.


Imprägnierung